Erfolgreich Veränderungen meistern – ein schweres Geschäft

Veränderungen sind eine harte Nuss.

Sind Sie eine Führungskraft, die etwas verändern möchte???

Und, haben Sie es geschafft??? Oder sind Sie gescheitert und die Organisation hat Ihnen gezeigt, welches Beharrungsvermögen sie hat?

Veränderungen durchsetzen ist ein schweres Geschäft!!!

Weil Veränderungen den Menschen Angst machen, sie Veränderungen nicht wollen und ihnen das Neue suspekt ist.

Natürlich können Sie Veränderungen anordnen und gegen alle Widerstände durchsetzen.

Warum Veränderungen nicht einfach anordnen und durchziehen?

  1. Dann ist die Organisation nur so intelligent wie der Chef
  2. Die Motivation der Mitarbeiter strebt gegen Null
  3. Die Anordnungen werden wortgetreu erfüllt, auch wenn alle wissen, dass das nicht funktionieren kann
  4. Die intelligenten Mitarbeiter werden zu nicht mitdenkenden Befehlsempfänger, die sich früher oder später verabschieden werden

Schließen wir also diese Alternative aus, oder glaubt jemand, dass das in die heutige Zeit passt????

Was also ist zu tun????

Wenn Sie jemanden sagen: „arbeite ab jetzt von rechts nach links, statt von links nach rechts“, haben Sie sich noch nicht umgedreht, arbeitet er wieder von links nach rechts, weil er es so gewohnt ist.

Wie bekommen Sie diesen Menschen dazu von rechts nach links zu arbeiten???

Integration der Mitarbeiter

Nur indem Sie ihn in die Entscheidung mit einbeziehen und ihn selbst erfahren lassen, dass es besser ist von rechts nach links zu arbeiten.

Integrieren Sie ihn, lassen ihn selbst zu der Erkenntnis kommen, dass es besser ist von rechts nach links zu arbeiten und lassen Sie es zu, dass er seine Erfahrungen und Ideen mit einbringen kann.

Damit nehmen Sie Abstand von der Rolle des allwissenden Managers und werden zum Coach, der ihn führt, fordert und fördert. Dabei muss er sich darauf einlassen, ein Teil der Veränderung zu werden.

Ändern Sie aber Ihr Führungsverhalten!

Stellen Sie Fragen, statt Antworten zu geben und bringen Sie ihn damit in die Position, über das Problem selbst nachzudenken und eine Lösung auf Basis seines Wissens vorzuschlagen.

Wenn ein Fehler gemacht worden ist, suchen Sie nicht den Schuldigen, sondern suchen Sie die Ursachen und Gründe, warum das passiert ist.

Machen Sie damit Ihren Mitarbeitern klar, dass Fehler Chancen sind, um sich nachhaltig zu verbessern.

Zeigen Sie die Notwendigkeit der Veränderung auf und bilden ein Team, das die Veränderung mit Ihnen zusammen managed.

6 Erfolgsfaktoren für das Management von Veränderungen

Fangen Sie mit den Zielen an und richten sich nach den 6 Erfolgsfaktoren, die wir in über 25 Jahren Veränderungsmanagement herausgearbeitet haben.

Grafik - Veränderungen erfolgreich managen - 6 Faktoren
© Lean Management Institut
6 Erfolgsfaktoren in Veränderungsphasen

Veränderungsmanagement fängt also bei Ihnen und Ihrem Auftreten sowie Ihrem Verhalten an.

Wenn Sie es schaffen, diese neue Rolle anzunehmen und für alle sichtbar zu leben, dann werden Sie ein erfolgreicher Veränderer werden!

Bleiben Sie uns gewogen – bleiben Sie Lean!

Ihr

Dr. Bodo Wiegand

P.S. Lesen Sie auch: Grundsätze des erfolgreichen Managements

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen. *