Zeitenwende – der Staat muss lean werden, aber schnell (Teil 1)

Teil 1/2

Deutschland in der Deindustrialisierung

Im letzten Jahr gab es nur 11 Mrd. $ Investitionen, die in Deutschland getätigt wurden. 132 Mrd. $ an Investitionen haben wir an das Ausland verloren.

Die Deindustrialisierung von Deutschland hat begonnen. Der damit einhergehende Verlust an Wohlstand kommt unweigerlich auf uns zu, wenn wir nichts ändern.

Der Staat muss Lean werden – denn so kann es nicht weitergehen!

Nicht falsch verstehen: Ich möchte mich hier nicht in die Politik einmischen. Aber wenn wir so weitermachen, bleibt nicht viel von Deutschland übrig.

Nun weiß ich nicht, wie es Ihnen geht, aber ich habe bisher keine Diskussionen unserer Politiker und Staatsdiener gehört, die in die Richtung gehen:

„Wie können wir unsere Bürokratie effizienter und effektiver organisieren?“ oder „Welche Gesetze müssen denn wirklich sein und welche können wir abschaffen?“

Ich höre nur immer: Wir brauchen mehr Geld.!!!!!!

Warum denn???

Die Steuereinnahmen haben sich doch im Zeitraum von 2000 bis jetzt von 467 Mrd. € auf 895 Mrd. € in 2022 fast verdoppelt!!

Wie das???

Das Finanzministerium hat Schlupflöcher geschlossen, Privilegien abgeschafft und Steuern auf alles und jedes erhoben, so dass wir jetzt Steuern auf bereits versteuertes Einkommen bezahlen müssen.

Träge und ineffizient

Wir werden mit Abgaben hier und dort belegt, denn mittlerweile ist der Staat dazu übergegangen, sich sämtliche Dienstleistungen für den Bürger und die Unternehmen zahlen zu lassen und immer neue Geldquellen zu erschließen.

Darüber hinaus überzieht er uns mit Gesetzen, Vorschriften und Verboten und stellt sich nicht selbst und sein Tun in Frage, sondern bestätigt sich selbst: „Alles bestens organisiert“.

Ansonsten würden die Politiker und unsere Staatsdiener nicht Mehreinnahmen fordern, sondern auch einmal daran denken Kosten zu sparen!!!!

Wobei der Staat ineffizient und nicht effektiv organisiert sowie unglaublich träge ist.

Aus Lean Gesichtspunkten: Was läuft schief und muss eigentlich sofort geändert werden?

1. Der Staat ist ein Sanierungsfall

Der Staat muss seine Aufgaben effizienter und effektiver abwickeln.
Ziel: die staatlichen Ausgaben um 30% senken.

2. Der Staat ist ein Bürokratiemonster

Der Regelungswut muss Einhalt geboten werden, und nur noch gesellschaftlich und wirtschaftlich sinnvolle Regelungen dürfen bestehen bleiben.
Ziel: 40 – 50% der Gesetze und Regelungen abschaffen.

1. Der Staat ist ein Sanierungsfall

Anfang der 2000er Jahre haben wir eine Institution Lean City ins Leben gerufen und selbst finanziert. Dort haben wir Behörden auditiert und mögliche Potenziale zur Effektivitäts- und Effizienzsteigerung ermittelt.

In einem Bauamt haben wir Effizienz- und Effektivitätspotentiale von 32% aufgedeckt.

Wie das??
Ganz einfach:

Wir haben alle Verantwortlichen für die Genehmigung eines Eigenheims in einen Raum gesetzt und dann im One Piece Flow die Genehmigung abarbeiten lassen.

Damit haben wir die Genehmigungszeit von 6 Wochen auf 7 Stunden 35 Minuten reduzieren können.

Effizienz- und Effektivitätspotentiale in der Verwaltung

Was haben wir gemacht:

Wir haben lediglich die Lean Philosophie „Werte ohne Verschwendung schaffen“ mit Ihren Methoden, z.B. in diesem Fall: Lean Administration mit Wertstromdesign, „One Pierce Flow“ und weitere Detailanalysen angewendet.

  • In einem Bauhof haben wir mit Hilfe von Lean Administration und Wertstromdesign die Prozesse standardisiert und optimiert und 30% Verbesserungen erreicht.
  • In einem Amt, dass zuständig war für Gebäudemanagement, haben wir mit einer Geschäftsprozessanalyse und Tätigkeitstrukturanalyse Kapazitäts- und Kostenpotenziale von bis zu 40% aufzeigen können.
  • Bei einem Stadtwerk haben wir mit Hilfe von Wertstromdesign und Tätigkeitsstrukturanalyse den hohen Verwaltungs- und Koordinationsaufwand um mehr als 35% senken können.
  • Bei einem Verkehrsbetrieb haben wir durch Wertstromdesign, Standardisierung und Modularisierung von zuvor optimierten Prozessen in der Planung, der Arbeitsausführung und der Baustellenlogistik mehr als 40% identifizieren können.
  • In einem Amt für Landschaftspflege haben wir Potenziale durch Lean Administration und den Werkzeugen Tätigkeitsstrukturanalyse und Wertstromdesign mehr als 50% entdeckt.

Damals haben wir die jeweiligen Amtsträger darüber informiert und immer wieder die gleiche Antwort erhalten: „Wenn wir das Projekt jetzt umsetzen, was sollen wir dann mit den Mitarbeitern machen?“

Umdenken? Wo denken Sie hin!

Damals hatte ich nur eine Antwort auf diese Frage: „Warum können Sie die Mitarbeiter, die Sie dann zu viel an Bord haben, nicht dafür einsetzen, den Bürger und die Unternehmen zu unterstützen oder Ihre vom Outsourcing betroffenen Tätigkeiten wieder von Ihren Mitarbeitern erledigen zu lassen?“

Damals hieß es: „Das geht nicht, das können wir unseren Mitarbeitern nicht zumuten.“

Heute würde ich auf diese Frage antworten: „Nutzen Sie das Glück der Stunde und stellen Sie keine neuen Mitarbeiter mehr ein. Denn die geburtenstarken Jahrgänge werden in naher Zukunft in Pension gehen.“

In unseren Behörden und Ämtern wird Verschwendung also akzeptiert und toleriert.

Dies war nicht nur damals so.

Erst kürzlich haben wir in einem Amt mit unserer neuen Methode Abteilungscockpit über 35% Verschwendung identifiziert und beseitigen können. In dieser Behörde wurde z.B. klaglos akzeptiert, dass man für einen 5-Stunden-Termin in einer 400 km entfernten Stadt einen Tag für die Anreise und einen Tag für die Abreise, also insgesamt 3 Tage benötigt.

Warum wundert mich das nicht?

Wir haben also Potenziale von mindestens 30% in unseren staatlichen Unternehmen.

Den demographischen Wandel als einmalige Chance verstehen

Die immer wieder in den Ring geworfene Superpille Digitalisierung hilft da nun mal leider gar nicht, weil es organisatorische Mängel sind, die man auch ohne Digitalisierung identifizieren und beseitigen kann.

Wir haben jetzt die einmalige Chance!!!!!

Denn ein Drittel der Mitarbeiter wird in Kürze in Pension gehen.

Nutzen wir diese Gelegenheit und heben diese 30%. Denn ohne Sanierung dieser Behörden und Ämter, werden wir die augenblicklichen Herausforderungen kaum schaffen, und die Belastung der Bürger und Unternehmer wird weiter steigen.

Warum tun wir es dann nicht ????

Bleiben Sie uns gewogen – bleiben Sie Lean!

Ihr Dr. Bodo Wiegand

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen. *